Kommunen suchen dringend Wahlhelfer

Stimmen auszählen: Kommunen sind auf der Suche nach Wahlhelfern.  Symbolfoto: Michael Reichel/dpa  Am 14. März wird in Hessen gewählt. 

Für diesen Tag suchen die Kommunen bereits jetzt Helfer. Einen dringenden Aufruf hat Braunfels gestartet. Informationen über das Amt als Wahlhelfer gibt es für Braunfels über die Homepage der Stadt www.braunfels.de. 

Am 14. März wird in Hessen gewählt, dann entscheidet sich unter anderem, wer für die kommenden Jahre die Bürger des Lahn-Dill-Kreises in den Gremien der Städte und Gemeinden vertreten wird. Die Kommunen haben mit den Vorbereitungen für den Wahlsonntag begonnen. Dabei geht es auch darum, genügend Helfer für die Wahllokale und das Auszählen der Stimmen zu finden.
Dringend auf der Suche ist derzeit die Stadt Braunfels. Wie der Leiter des Bürger- und Ordnungsamts, Helge Kalte, erklärt, seien die Bedingungen diesmal erschwert: "Im Vergleich zur Bürgermeisterwahl vor zwei Jahren, brauchen wir 2021 deutlich mehr Wahlhelfer, pro Wahlvorstand acht Personen." Ein Wahlvorstand setzt sich aus Wahlvorsteher und Schriftführer, jeweils mit Stellvertretern, sowie mehreren Beisitzern zusammen. Ein Problem für die Kommunen ist, dass die Wahlen im März unter Corona-Bedingungen stattfinden. Das bedeutet nicht nur einen erhöhten Aufwand an Hygiene-Standards, auch Risikogruppen müssen geschützt werden.
"Wir wollen deshalb verstärkt junge Menschen zwischen 20 und 30 Jahren für die Aufgabe gewinnen. Unser Ziel ist es, eine gesunde Mischung zu bekommen, aus Personen, die bereits Erfahrung mit der Aufgabe haben, und solchen, die neu dabei sind", sagt Kalte. Die Stadt ruft über das Internet auf, sich für die ehrenamtliche Tätigkeit zu bewerben, es wurden bereits Plakate aufgehängt und Flyer verteilt. Natürlich sind auch ältere Bürger aufgerufen, sich zu bewerben. Argumente, sich am Wahlsonntag zu engagieren, gebe es viele, sagt Kalte: "Die Tätigkeit als Wahlhelfer gibt die Möglichkeit, auch einmal hinter die Kulissen zu schauen und zu sehen, wie so eine Wahl, deren Ergebnis am Ende ja alle Bürger betrifft, abläuft." Eine kleine Aufwandsentschädigung, das sogenannte "Erfrischungsgeld", gibt es ebenfalls.
Für 2021 rechnet Braunfels, aufgrund der Pandemie, übrigens mit einer starken Nutzung des Briefwahlangebots. Deshalb werden für die Auszählung in diesem Bereich auch mehr Wahlhelfer eingesetzt als in den vergangenen Jahren. Das werde in der Nachbarstadt Solms voraussichtlich ebenso sein, sagt Bürgermeister Frank Inderthal (SPD). Auch dort herrsche im Hinblick auf die Wahlhelfer "Personalnot". "Wir haben bereits alle in Solms wohnhaften Mitarbeiter der Stadt verpflichtet, beispielsweise die Erzieherinnen der Kitas, die Mitarbeiter des Bauhofs und des Schwimmbads." Die Stadt hat eine Urlaubssperre für den Wahltag verhängt. Auf das Engagement von Vereinsmitgliedern hofft man ebenfalls. "Es gibt zudem einen Aufruf an alle Bürger. Wir können aber auch auf einen gewissen Wahlhelfer-Stamm zurückgreifen", erklärt der Bürgermeister. Auch in Schöffengrund ist man auf der Suche nach Wahlhelfern. "Die Leute stehen nicht Schlange", sagt Bürgermeister Michael Peller (parteilos). Wie bei jeder Wahl werden dort die Fraktionsvorsitzenden angeschrieben, die dann Freiwillige benennen. Allerdings rechne man damit, dass sich die Pandemie auf das Engagement auswirken wird. "Corona wird die Sache nicht erleichtern", sagt Laura Sophie Schmidt vom Bürgerbüro.
Finden sich nicht genug Freiwillige, können die Kommunen auch Bürger in den Wahlvorstand berufen. Abgelehnt werden darf die Aufgabe nicht, es sei denn, es liegen triftige Gründe vor. Allerdings: "Uns ist es eindeutig lieber, wenn wir genügend Freiwillige zusammen bekommen", sagt Helge Kalte von der Stadt Braunfels. https://www.mittelhessen.de/lokales/wetzlar/schoeffengrund/kommunen-suchen-dringend-wahlhelfer_22660930

Termine

Jan
20

20.01.2021 19:00 - 20:00

Jan
21

21.01.2021 19:00 - 20:00

Jan
28

28.01.2021 19:00 - 20:00

 

 

Facebook

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.