Engagierte Region - 10 Schritte zum lebendigen Dorf

 Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Ortsbeirätinnen und Ortsbeiräte, liebe Akteurinnen und Akteure aus der Region,

welche Themen bewegen Sie in Ihrer Kommune? Was können andere von Ihrer Kommune lernen? Wie funktioniert die Zusammenarbeit zwischen Haupt- und Ehrenamt? Darüber haben wir bei der Auftaktveranstaltung im vergangenen Jahr bereits diskutiert. Besonders begeistert hat hier das Beispiel der Gemeinde Hüttenberg. Einladungsflyer

Weiterlesen: Engagierte Region - 10 Schritte zum lebendigen Dorf

Mitgliederentscheid: Wichtige Informationen im Überblick

Im Endeffekt ist das Ergebnis ein Kompromiss, der Ziele beider Seiten berücksichtigt und uns über das Finanzministerium ein Plus an Gestaltungsspielraum für die kommenden Jahre gibt.

Hier die wichtigsten Infos für Dich zusammengestellt: http://newsletter.barracuda.de/t/ViewEmail/r/BB0D11F9B1879DA12540EF23F30FEDED/C8A70F7BC4C752B15281BC0AA5ABFD98

Es ist nun an Dir, gemeinsam mit den 463.722 anderen Mitgliedern unserer Partei darüber zu entscheiden, ob Deutschland auf dieser Grundlage eine neue Regierung bekommen soll.

Das Ehrenamt ist und bleibt Rückgrat der Gesellschaft

Bildergebnis für ehrenamt Deutschland und seine Institutionen

Das ist keine einfache Geschichte. Tendenziell misstrauen die Deutschen Institutionen gerne. Aber es gibt Ausnahmen. Erfreulich vor allem, dass die Bürger sehr wohl zwischen der kommunalen Ebene und der Bundesebene unterscheiden.

Rund die Hälfte der Deutschen setzen ihr Vertrauen in jene politischen Institutionen, die ihnen am nächsten sind: Bürgermeister und Oberbürgermeister, Gemeindevertretungen, Stadtverwaltungen, gefolgt von Landes-regierungen. Erst weit dahinter folgen Bundestag, Bundesregierung und EU. Die Werte über 50 Prozent für die kommunalen Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen sind damit im Vergleich zu früheren Umfragen sehr stabil. https://kommunal.de/artikel/das-dorf-gehoert-ins-grundgesetz/

Interne Struktur der SPD

Die Organisation der SPD

Schon vor Gründung der Bundesrepublik konnte die SPD sich auf eine starke Parteiorganisation stützen. Auch wenn die Milieubildung nachgelassen hat, blieb der SPD ihr hoher Mitgliederbestand auch nach ihrem Wandel zur Volkspartei erhalten. Mehr als vierzig Prozent der SPD-Mitglieder sind Akademiker, rund ein Drittel Frauen.